Gehen Sie mal einen anderen Weg …

… lassen Sie sich bei akuten oder chronischen Erkrankungen mit
homöopathischen Mitteln behandeln, ganz ohne Nebenwirkungen.
Homöopathie kann auch begleitend zur Schulmedizin eingenommen werden.

Rufen Sie bitte an, ich berate Sie auch unverbindlich!  Telefon 0 59 21 - 32 08 80

ADS oder ADHS Kinder

AD(H)S bei Kindern – Homöopathie als natürliche Behandlung

Laut einer Studie aus dem Jahre 2006 leiden ca. 5% aller Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen drei und siebzehn Jahren in Deutschland unter AD(H)S. In den meisten Fällen wird eine schulmedizinische Behandlung durchgeführt, doch dies ist nicht zwingend notwendig. In der Homöopathie finden sich alternative Behandlungsmöglichkeiten, sodass ihr Kind auch ganz ohne Ritalin ausgeglichener wird anstatt beruhigt bzw. gedämpft zu werden.
Bei der homöopathischen Behandlung von AD(H)S wird ein individuelles Konstitutionsmittel verwendet. Dieses Mittel wirkt sowohl positiv auf den Körper als auch auf die Psyche des Kindes oder auch des Jugendlichen.

Falls Ihr Kind ADHS oder ADS hat, kann man es erfolgreich homöopathisch behandeln.
Für weitere Informationen und Beantwortung verschiedenster Fragen stehe ich gerne mit einem
telefonischen 
Beratungsgespräch zur Verfügung! Dieses ist bei mir grundsätzliche kostenlos.

Unterscheidung von ADS und ADHS bei Kindern

Sehr häufig werden die Krankheitsbilder ADS und ADHS verwechselt bzw. gleichgesetzt. Doch dies ist nicht ganz richtig, denn es gibt eindeutige Unterschiede. Nicht nur bei den Symptomen, sondern vor allem auch bei den Auswirkungen im Alltag. Dementsprechend müssen Kinder, die mit ADHS bzw. ADS diagnostiziert wurden auch dementsprechend behandelt werden.

Doch worin liegt jetzt genau der Unterschied? Im Volksmund werden häufig die Begriffe „Zappelphillip“ oder auch „Träumer“ bzw. „Hans guck in die Luft“ verwendet. Diese beschreiben tatsächliche relativ gut die unterschiedlichen Ausprägungen. ADS steht für Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom und ADHS steht für Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung. Im Prinzip liegt der Unterschied darin, dass bei ADHS zu den bereits bestehenden Symptomen Impulsivität und Unaufmerksamkeit noch die Hyperaktivität hinzukommt. Daher spricht man häufig vom „Zappelphillip“ bzw. „Träumer“, während beim ADS keine Hyperaktivität als Symptom zu erkennen ist. Darüber hinaus gibt es noch ein Art „Mischform“. Hier kommt beides zusammen. Das Kind oder auch der Jugendliche ist sowohl unaufmerksam und impulsiv, als auch hyperaktiv.

Bei Kindern, die ADS haben, ist es häufig gar nicht so einfach, dies zu erkennen, da diese Kinder im Unterricht sehr ruhig und eher schüchtern nahezu apathisch sind. Auch sie haben ein Aufmerksamkeitsdefizit, da sie ständig in Gedanken versunken sind. Hierbei kann man quasi auch von einer Hyperaktivität sprechen – diese ist allerdings nach Innen gekehrt und sorgt für ein konstantes Wechseln der Gedanken und das Versinken darin.

So funktioniert die homöopathische Behandlung von AD(H)S bei Kindern

Wie eingangs erwähnt, wird das Kind, welches mit AD(H)S diagnostiziert wurde, mit einem individuellen Konstitutionsmittel behandelt. Damit dies aber genau festgestellt werden kann, bedarf es einem ausführlichen Gespräch. Hierbei werden folgende Punkte geklärt:

  • Die Eltern oder ein Elternteil sowie das Kind bzw. Jugendliche schildern die Probleme und Sorgen ausführlich. Darunter werden auch Probleme in der Schule
      ausführlich dargelegt.
  • Es werden sämtliche W-Fragen erörtert. (Wann und wie macht das Kind was genau, wie reagieren dabei die Eltern/Lehrer und das Kind, usw.)
  • Und zu guter letzt wird der Stil der Erziehung der Eltern analysiert: autoritär, locker, konsequent usw.

Sobald ich mir ein genaues Bild des Kindes machen konnte hinsichtlich der charakterlichen Merkmale sowie Verhaltensweisen, wird das dazu passende homöopathische Konstitutionsmittel bestimmt.

Was verbirgt sich hinter dem Konstitutionsmittel?

Um diese Frage zu klären, muss man zunächst auf die Herkunft und die Bedeutung des Wortes eingehen. Konstitution stammt ursprünglich aus dem lateinischen und bedeutet soviel wie Einrichtung. Die Konstitution eines Menschen ist sozusagen seine Einrichtung. Diese beschreibt die körperliche und seelische Beschaffenheit des jeweiligen Menschen bzw. Kindes.

Dazu gehören zahlreiche Faktoren wie:

  • Geburtsvorgang, z.B. Kaiserschnitt
  • Umwelteinflüsse
  • Erziehung
  • Verhaltensmuster
  • Denkweisen
  • Charaktereigenschaften

So ist jeder Mensch ein eigener Konstitutionstyp. Je nach ermitteltem Typ wird das Konstitutionsmittel bestimmt. Das unterstützt in diesem Fall das Kind bzw. den Jugendlichen dabei, dem Wesen entsprechend in das körperliche und seelische Gleichgewicht zurückzukommen. Es wird hierbei nicht einfach versucht, das Kind ruhig zu stellen, sondern die unter AD(H)S leidenden Kinder sollen ausgeglichener werden. So werden im Optimalfall tempramentvolle Kinder ruhiger und ruhige Kinder wacher und aufmerksamer.

Sobald das richtige Konstitutionsmittel ermittelt wurde, beginnt die Behandlung. Dabei gibt es ein wöchentliches Feedback der Eltern bzw. der Klassenlehrer/in, sodass die Dosierung wöchentlich angepasst werden kann.

Kinder können schon bald nach der Mitteleinnahme deutliche Verbesserungen im Verhalten zeigen, wie höhere Aufmerksamkeit in der Schule, besseres Sozialverhalten gegenüber Mitschülern und in der Familie.

Fazit: homöopathische Behandlung von AD(H)S bei Kindern

Bei der Homöopathie wird also im Gegensatz zur Schulmedizin nicht nur das Krankheitsbild analysiert, sondern es wird das gesamte Umfeld, die gesamte Konstitution betrachtet. Mit dem richtigen Mittel kann das Kind wieder zu seinem Gleichgewicht zurückfinden. Dadurch wird versucht, die negativen Auswirkungen von AD(H)S auszugleichen.

So waren einige meiner Patientenkinder auch versetzungsgefährdet und störten den Unterricht durch extremes unruhiges oder teilnahmsloses Verhalten. Durch die Konstitutionsmittel-Behandlung nahmen die Kinder konzentrierter am Unterricht teil, lernten sogar freiwillig und wurden versetzt.

 

Alle Beratungstelefonate sind in meiner Praxis grundsätzlich kostenlos!
Telefon  0 59 21 - 32 08 80

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
zum Datenschutz-/Cookie Hinweis Akzeptieren Ablehnen